Menue
Vietnam

Vietnam´s Kultur und Religion

Video zeigen   ---  Karte anzeigen

Wechselkurs   ---  Flug finden  ---   Kalender

buchen mit agoda*    ---   buchen mit booking.com*


Die Vietnamesen sind ein sehr altes Kulturvolk, das seine Ursprünge in Bac Bo (nördliches Vietnam) hat. Dort regierten viele Jahrhunderte die Könige und Kaiser der Dai Viet. Kulturelle Einflüsse kamen in dieser Zeit hauptsächlich aus China. Nach Westen gab es wenig Kontakte und im Süden regierte das Volk der Cham, mit denen nur wenig kulturelle Verbindungen zustande kamen. Sowohl mit den Chinesen, als auch mit den Cham waren kriegerische Auseinandersetzungen die Regel. Diese Feindschaft hatte starken Einfluss auf das Selbstverständnis der Vietnamesen, die stolz auf Ihre Identität sind und sich von China und den anderen Nachbarstaaten bewusst abgrenzen. So ist auch die Animosität gegenüber Kambodscha zu verstehen, das nach der Befreiung durch die vietnamesische Armee lange Jahre besetzt und geknechtet wurde. Der heutige südliche Teil Vietnams, v.a. das Mekongdelta waren lange dem Khmerreich zugehörig, bis die Vietnamesen die Cham vernichtend besiegten und sich weiter nach Süden ausbreiteten.

Die Vietnamesen waren und sind v.a. ein Landvolk, das von Landwirtschaft und Fischerei lebt. Neben Reis werden besonders Früchte und Gemüse in großer Zahl angebaut. Fischfang und Fischzucht sind auch fester Bestandteil der sehr aromatischen und gesunden, weil frischen vietnamesischen Küche. Diese unterscheidet sich von der Kochkunst anderer südostasiatischer Länder in manchen Dingen, die wir als exotisch bezeichnen würden. In vielem ist sie jedoch auch ähnlich, vor allem in der Nutzung frischen Gemüses und Kräuterarten und dem scharfen Genuss vieler Gerichte. Gewöhnungsbedürftig ist allerdings das Verspeisen von Hunden oder Schlangen und sonstigem Getier, das zum Teil arme Leute Nahrung war, aber auch als Delikatesse gelten kann.

Vietnam Urlaub bei MEIERS WELTREISEN buchen Anzeige

Der Einfluss der Chinesen brachte mit dem Daoismus und dem Konfuzianismus prägende religiös-philosophische Tendenzen in die historisch dominierten Geister-, Götter- und Ahnenkulte. Noch heute finden sich Geisterhäuser, Zeremonien und der feste Glaube an gute und böse Geister, sowie die Macht verstorbener Verwandter in allen Schichten der Gesellschaft. Dass dieser alltagsprägende Glaube sich vermischt mit anderen Glaubensrichtungen, ist nicht ungewöhnlich für Südostasien und bringt keine Probleme mit sich. Überhaupt ist Vietnam ein religiös sehr vielfältiges und buntes Land, indem sich die Anhänger unterschiedlichster Ausrichtungen gut zu verstehen scheinen. Neben dem Buddhismus, dem Daoismus und dem von den Spaniern, Portugiesen und Franzosen eingeführten Christentum gibt es manche Mischformen wie den Caodaismus, der Buddhismus, Daoismus und Christentum in farbenfroher Weise zu verbinden sucht. Auch kleine Reste islamischer Einflüsse und hinduistische Traditionen der Cham sind noch vorhanden.

Vietnam Reisfeld Vietnam Religion

Die lange Besatzungszeit der Franzosen hatte erheblichen Einfluss auf die heutige Kultur Vietnams. Neben der überall noch sichtbaren französischen Kolonialarchitektur haben sich v.a. Essensgewohnheiten und Speisen der Europäer erhalten und gelten mittlerweile, genau wie andere westliche Bräuche, als chic. Französische Baguettes z.B. finden sich in allen Städten als fester Bestandteil des Nahrungsangebotes.

Touren, Ausflüge und Aktivitäten in Vietnam online buchen Anzeige

Kunsthandwerk, Musik und Tanz haben sich im Laufe der Jahrhunderte sowohl bewahrt, als auch vermischt. So findet man heute wunderbare kunsthandwerkliche Arbeiten aus Keramik, Seide, Lackmalerei oder Holzschnitzereien mit starken Einflüssen aus Europa und aus China.

Das 1989 ausgerufene Doi Moi (Aufbruch und Erneuerung) hat Vietnam in den letzten Jahren zu einem der am stärksten wachsenden Volkswirtschaften der Welt gemacht. Das 85 Millionen Volk ist erwacht und aus den Ketten des Kommunismus entlassen. Seit es für den eigenen Wohlstand und Profit arbeiten darf, zeigt sich die vietnamesische Betriebsamkeit und ihr Fleiß an jedem Tag, zu jeder Stunde und an jedem Ort. Jeder will ein Stück vom Wachstumskuchen abbekommen und bemüht sich unablässig. Das ganze Land scheint zukunftseuphorisch und auf den Beinen. Das dadurch zum Teil entstehende Chaos - v.a. in den größeren Städten - wird mit südostasiatischer Gelassenheit hingenommen.


die schönsten tropischen Inseln


tropical-travel online Reiseführer

Anzeige: Vietnam Unterkunft mit agoda* buchen =>
tropical-travel
informieren Sie sich auch auf meinen anderen tropischen online Reiseführern