tropical-travel.de  

tropical Vietnam

 

+++ sparen Sie Geld und Zeit - buchen Sie Ihr Vietnam Hotel gleich hier - mit der größten Auswahl von agoda* - einfach, schnell und preisgünstig +++  

 

Phu Quoc Island Vietnam

Herausforderungen des Alltags: Das sollte man als Ausländer in Vietnam beachten

HoChiMinhCity

Quelle: Pixabay

Das Leben in Vietnam ist in vielen Aspekten anders als in einem europäischen oder westlich geprägten Land. Die südostasiatische Nation bietet zahlreiche Vorzüge für Menschen aus dem Ausland. Dass es besonders im Alltag jedoch durchaus Tücken und Risiken für Ausländer in Vietnam gibt, ist selbstredend. Das ist durch die großen ökonomischen Unterschiede, durch Kultur und andere Aspekte zu erklären. Gerade deshalb sollte man sich über die Risiken in Vietnam informieren, um das Land und seine reiche Kultur sorgenfrei genießen zu können. Die wichtigsten Aspekte für den Alltag in Millionenmetropolen wie Ho Chi Minh City (Saigon) und Hanoi zu kennen, sollte dabei die Basis darstellen.

Straßenkriminalität - Ein großes Übel?

Dass es in den Straßen der Metropolen in Vietnam vor Motorrädern, Fahrrädern und anderen Fahrzeugen auf zwei Rädern nur so wimmelt, bemerkt man nach der Ankunft schnell. Gerade dieses Umfeld ist oft sehr günstig für Kleinkriminelle. Insbesondere durch schnelles Greifen nach Mobiltelefon oder Portemonnaie von Mopeds aus kommt es oft zu Diebstählen, die nur schwer verfolgbar sind. Besonders als Ausländer empfiehlt es sich also, Mobiltelefone und andere Wertgegenstände nicht zu offensichtlich zu zeigen - insbesondere auf offener Straße. Ein fester Griff, Wachsamkeit und das Gehen mit etwas Abstand zur offenen Fahrbahn sind die besten Vorkehrungen, um selbst nicht zum Opfer von Straßenkriminalität zu werden.

Unterhaltung und Nachtleben - Wie im Westen?

Möchte man ausgehen und nachts etwas erleben, gibt es zahllose Möglichkeiten in Vietnam. In den Städten findet man viele Nachtlokale und Tanzclubs aller Art und auch die Anzahl an Bars ist groß. Im pulsierenden Eigenleben der Nacht findet man auf der Straße und in Lokalen jede Menge Unterhaltung. Das geht von Märkten, Karaoke und typischer Clubunterhaltung bis hin zu traditioneller Musik und einem riesigen Angebot an Restaurants, Imbisslokalen und Straßenständen. Nicht zuletzt sollte immer beachtet werden, dass die vietnamesische Bevölkerung zwar grundsätzlich positiv gegenüber Touristen und Ausländern gestimmt ist, als europäisch aussehender Mensch fällt man aber natürlich auf und kann leicht ins Visier von Taschendieben gelangen. Wichtig ist es also, neben dem Genießen des Nachtlebens auch achtsam zu bleiben. Das ist besonders dann wichtig, wenn nach einigen Drinks die Entspannung einsetzt.

Sportlich pulsiert das Land ebenso wie in der Nacht. Besonders der Fußball findet in Vietnam Anklang. Das sind vor allem die großen Fußballteams aus Saigon und Hanoi, die durch ihr spielerisch relativ hohes Niveau viele Menschen zu Fußball-Wetten bei bet365 veranlassen. Möchte man weder Kulinarik noch das Nachtleben in der Stadt genießen, kann man alternativ eines der vielen Wettcafés des Landes besuchen oder vielleicht sogar mit Einheimischen ein paar Runden auf der Straße bolzen.

Essen und Einkauf in Vietnam

Natürlich gibt es auch in Vietnam zahllose Supermärkte, in denen man relativ günstig einkaufen kann. Dennoch sollte man als Neuankömmling im Land unbedingt einmal einen der Lebensmittelmärkte besucht haben. Hier gibt es frisches Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und Lebendbestand an Tieren zu kaufen. Preislich sind die Händler kaum zu unterbieten, schließlich handelt es sich zum großen Teil um Bauern, die ihre Ernte direkt in der nächsten Metropole verkaufen. Natürlich sollte man auch hier nicht außer Acht lassen, dass die Preise für Touristen gerne höhergelegt werden, als sie eigentlich sind. Handeln und Feilschen gehört deshalb nicht nur zum Markttreiben dazu, sondern ist in dem Fall praktisch doppelt angebracht.

VietnamObst

Quelle: Pixabay

Die Küche Vietnams ist dabei für Ausländer sehr gut verträglich. Gemüse bietet die Grundlage der meisten Gerichte, scharfe Gewürze oder starkes Chili wird tatsächlich verhältnismäßig wenig verwendet. Zum Beispiel das Nationalgericht Pho kann durch den Koriander ungewöhnt schmecken, in der Regel mundet es aber den meisten Touristen sehr schnell.

 

* mit agoda.com und booking.com bestehen Provisionsvereinbarungen als Werbepartner

schnell den besten Flugpreis finden

jetzt Unterkunft reservieren

jetzt Unterkunft mit agoda buchen

 

 

 

 

 

 

 

preiswert und sicher buchen mi agoda   jetzt reservieren mit booking.com

 

 

 

 

Informationen - Vietnamkarte - Reiseziele - Nationalparks - Geschichte - Kultur

 Wetter - Landeskunde - Strände - Hotels - Fotos - Nationalparks

Hanoi - Sa Pa - Halong - Vinh - Hué - Danang - Hoi An - Qui Nhon - Nha Trang

Phan Thiet - Mui Ne - Dalat - Ho Chi Minh City - Mekongdelta - Con Dao - Phu Quoc

 

 

 

 

 

Titelfoto: © Olga Khoroshunova - Dreamstime.com

 

 

 

 

 

eine Website von © tropical-travel.de 2008-

Impressum | Datenschutz - Kontakt - Autor  - Ã¼ber mich

online Reiseführer - Flugpreisvergleiche - Reise-News